Ewald Wassiljewitsch Iljenkow

This is my writing for a German lesson.

Ewald Iljenkow war ein der berühmtesten Philosophen der Sowjetunion. 1924 in Smolenks geboren, war er der Liebhaber der deutschen Philosophie. Er lies und studierte Kant, Hegel, Marx und die anderen deutschen Philosophen direkt auf Deutsch.

Im zweiten Weltkrieg kämpfte er an der Kriegsfront als Offizier in der Artillerie. Zwischen den Schlachten hat er Phänomenologie des Geistes gelesen. Nach dem Sieg in Berlin als erstes hat er Hegels Sarg besucht. Iljenkows Meinung nach war der Krieg zwischen dem dritten Reich und Sowjetunion der Krieg zwischen Links- und Rechtshegelianismus. Am Sarg Hegels bedankte er sich, dass der Russischer Hegelianismus gewonnen hat.

In den 50er Jahren nach der detaillierten dialektischen Analyse in seiner Kosmologie hat er festgestellt, dass der Sinn des vernünftigen Lebens im All nur nach Selbstzerstörung des Lebens realisiert werden kann. Der Geist läuft gegen die Entropie, allerdings ist der Geist in der Lage das ganze Universum neu zu starten: im höchsten Zustand wird der Geist den Urknall wieder verursachen. Interessanterweise hat der Marksist Iljenkow die Apokalypse vorausgesagt. In der Sowjetunion durfte seine Kosmologie nicht veröffentlicht werden. Sie ist in Italien im Feltrinellis Verlag erschienen.

In den 70er Jahren hat Iljenkov mit taubblinden Kinder gearbeitet. Mit Iljenkov haben die taubblinden Kinder angefangen zu reden und Dichtungen zu schreiben. Einige von denen haben das Gymnasium abgeschlossen und sogar promoviert.

Die Verhältnisse zwischen Iljenkow und der sowjetischen Regierung waren widersprüchlich. Einerseits hat die Macht sein Wissen respektiert. Er durfte zum Beispiel in der 60er Jahren das Ausland besuchen und mit den westlichen Linken sich unterhalten. Anderseits waren seine Ansichten zu radikal und kompromisslos und Iljenkow war nie an der Spitze der offiziellen sowjetischen Philosophie.

Auf alle Fälle war Iljenkow überzeugt, dass der Kommunismus in Sowjetunion bald zur Realität wird. 1979 wenn es klar war dass es mit dem Kommunismus in der Sowjetunion nicht funktionieren wird, konnte Iljenkow es nicht ertragen. Er nahm das Messer, dass er davor selber erstellt hat, und seinen Hals mit dem Messer geschnitten.

Quelle (auf Russisch): http://alexeitsvetkov.wordpress.com/2013/09/12/ilienkov/

See also: Evald Ilyenkov: A Cosmology of the Spirit


Comments are closed.